Der Astropeiler in den Medien

„Fast Radio Bursts“ Mysteriösen Radioblitzen in Eschweiler auf der Spur

6.3.2017 - Der Kölner Stadt Anzeiger berichtet über das Radioteleskop Stockert. Der Artikel spricht den interessierten Laien an und beschreibt in allgemeiner Form den Astropeiler.

NRW2Go Besondere Geschichte: Astropeiler Stockert

1.1.2017 - Der Westdeutsche Rundfunk stellt in einem kurzen NRW2GO-Beitrag den Astropeiler Stockert vor. Zitat: "Viel Hingabe und Leidenschaft erhalten den Astropeiler Stockert am Leben: Amateure eines Fördervereins kümmern sich um die Anlage und stellen sicher, dass sie voll funktionsfähig bleibt." Link zur Mediathek

60 Jahre Astropeiler Stockert

Sep. 2016 - Der Kölner Stadt Anzeiger und der Deutschlandfunk würdigen den 60. Geburtstag des Radioteleskops. Dabei beschreiben sie den Wandel der Zeit mit Zukunftsblicken. 

Besuch aus der Schweiz: "Entlebuch sendet Einladung ins All"

24./25.03.2014 - Schweizer Tourismusprojekt mit Stockert-Unterstützung
Youtube-Video (deutsch) - Youtube-Video (englisch)
Kölner Stadtanzeiger: "Ausserirdische: Eidgenossen suchen E. T."
Kölnische Rundschau: "Astropeiler Stockert - Extraterrestrisches Tourismusprojekt"
DIE WELT: "Weltall-Jodeln - Schweizer Alphornbläser grüßen Außerirdische"
Schweizer Zeitung "20min": "Entlebucher ködern Aliens mit Alphornmusik"

WDR 5 Ausflugsziele

7.10.2013 - Unter dem Titel: "Astronomische Orte in NRW: Ausflugsziele zu den Sternen" stellt die WDR-Redaktion "Leonardo" unter anderem den Astropeiler als Ausflugziel vor.

WDR-Abstimmung: Astropeiler gehört zu beliebtesten NRW-Denkmälern

13.4.2013 - Jörg Siepmann - Der WDR hat für die Sendung "Die beliebtesten Denkmäler in NRW" am 10. April in der Sendereihe "Hitlisten des Westens" die Zuschauer abstimmen lassen: Der Astropeiler erhielt dabei den 6. Platz von insgesamt 15 in der Rangliste. Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung bei der Abstimmung!

VDI berichtet über den Astropeiler

22.12.2013 - Jörg Siepmann

In der Oktoberausgabe des VDI-Magazins "tec-2" des Landesverbandes NRW erfährt man im Beitrag "Kontakt mit dem Universum" auf acht Seiten viele Hintergründe zur Technik-Geschichte und den Möglichkeiten der Radiosternwarte auf dem Stockert. Darüber hinaus wird die Arbeit des Vereins und die Entwicklung des wissenschaftlichen Lernortes beschrieben. Den Artikel finden Sie hier als PDF (Mit freundlicher Genehmigung der Redaktion von tec2 / VDI-NRW).

WDR "Planet-Wissen" dreht am Astropeiler

16.9.2012 - Jörg Siepmann - Im Auftrag des WDR wurde für eine neue Folge der Fernsehreihe "Planet-Wissen" am Astropeiler Stockert gedreht. Das Team um Produzent Ralph Caspers ("Quarks & Caspers", "Wissen macht Ah!", "Die Sendung mit der Maus") - der auch als "Alien" zum Einsatz kam - drehte bei bestem Wetter ab Nachmittag bis tief in die Nacht für die Moderation der Sendung zahlreiche Aufnahmen in unterschiedlichen Einstellungen.
WDR-Moderatorin Andrea Grießmann sprach ihre Texte hoch oben auf der Plattform des Astropeilers sowie durch die Öffnung der großen Parabolantenne ebenso wie in der Nacht vor dem 10-Meter-Radioteleskop am Sonnenhaus. Zum Einsatz kamen unter anderem ein Videokran und in der Dunkelheit mehrere starke Filmscheinwerfer, mit denen die 25-Meter-Antenne als auch der 10-Meter-Spiegel effektvoll ausgeleuchtet wurden. Deshalb war der Astropeiler auf seinem Berg erstmals auch in der Nacht aus größerer Entfernung (z.B. aus Richtung Euskirchen) zu erkennen.

   Bitte anklicken!

Über die Dreharbeiten berichteten auch die beiden Tageszeitungen "Kölner Stadt-Anzeiger" und "Kölnische Rundschau".

WDR-"Lokalzeit" berichtet über den Astropeiler

21.5.2012 - Jörg Siepmann - Am 19.5.2012 berichtete das WDR Fernsehen in den Lokalzeit-Sendungen von Bonn, Köln und Aachen über das klassische Radioteleskop in der Eifel. In eindrucksvollen Bildern wurden die verschiedenen Seiten und die Atmosphäre der Radiosternwarte aus den 50er Jahren beschrieben. [Update: WDR-Seiten liegen nicht mehr vor.]

Podcast über die Radioastronomie auf dem Stockert

6.2.2012 - Jörg Siepmann - In einem Audio-Podcast unter dem Titel "CRE186 Astropeiler" erzählt unser Vereinsmitglied Jürgen Starek in einem ausführlichen Interview mit Tim Pritlove über die Geschichte, die Entwicklung und die Technik der beiden Radioteleskope auf dem Stockert. Viele Einzelaspekte werden angesprochen, wie zum Beispiel die technischen Beschränkungen, aber auch die Beobachtungsmöglichkeiten mit dem 25m-Spiegel und dem 10m-Teleskop.

Der Podcast mit einer Dauer von ca. 1 Stunde und 50 Minuten kann auf der Seite "CRE: Technik, Kultur, Gesellschaft" als MP3-Datei heruntergeladen werden. Außerdem finden sich dort eine Übersicht der besprochenen Themen sowie eine Liste mit zahlreichen Links.

WDR-Radio berichtet über das Radioteleskop

1.2.2012 - Jörg Siepmann - Die WDR-3-Radiosendung MOSAIK berichtete unter dem Titel "Radioteleskop unter Denkmalschutz - Amateure restaurieren Liebhaberstück" über den Stockert. Die Hörerinnen und Hörer bekommen in der etwa fünf Minuten dauernden Reportage von Jörg Biesler Einblicke in die Geschichte und die besondere Fünfziger-Jahre-Atmosphäre des Astropeilers. Ebenso erfährt man in kleinen Interviews etwas über die Technik und die Möglichkeiten des Radioteleskops. Der Beitrag ist leider nicht mehr auf der WDR-3-Seite nachzuhören.